Innovation und Fortschritt durch Kooperation mit der Universität Málaga 

 Mittwoch, 27.11.2013 

Universität Malaga sucht private Sponsoren

"Universität sucht private Sponsoren" Dieser Zeitungsartikel, gelesen in den Costa del Sol Nachrichten bei einer meiner Geschäftsreisen nach Spanien im Sommer 2013, erweckte spontan meine Aufmerksamkeit.

 

Unter der landesweiten Wirtschaftskrise leidet in Spanien natürlich auch der universitäre Bereich und mit ihm die Entwicklung von jungen Talenten. Und so reifte in mir der Plan, zu helfen.

 

Nachdem ich den Kontakt zur Rektorin der Universität herstellt hatte, wurde ich zu einem Gespräch eingeladen. Dieses fand nun Anfang November 2013 in der Verwaltung der Universität in Málaga, in einem historischen Gebäude, statt.

 

In zwei Gesprächsrunden mit der stellvertretenden Vizepräsidentin für institutionelle Beziehungen, Frau Patricia Benavides Velasco und dem Vizepräsidenten für Kommunikation und internationale Beziehungen, Herrn Pedro Farias Batlle wurde ausführlich sondiert, welche Projekte wie angestoßen werden können.

 

Dabei zeigte sich schnell: Sehr Vieles ist möglich, weil sich hier neben anderen typischen spanischen Stärken auch Flexibilität und Improvisationsvermögen miteinander vernetzen.

 

Die Universität von Málaga (UMA) ist eine öffentliche, spanische Universität, die dynamische und innovative Forschungsarbeit in einer Vielzahl von Bereichen betreibt, angefangen bei Architektur über Informationstechnologie, Telekommunikation und Wirtschaftswissenschaften bis hin zur Medizin. Dabei tragen mehrere Forschungszentren mit derzeit mehr als 300 Forschungsteams und hochmotivierten Arbeitsgruppen auf dem Campus zu einer exzellenten Expertise bei und bieten Organisationen sowie externen Forschungsgruppen jeder Art technische und wissenschaftliche Unterstützung bei ihren Projekten.

 

Universität Málaga

Gegründet 1972, stellt die Universität von Málaga heute eine der wichtigsten Wachstumskräfte der Region Andalusien dar. Eines ihrer Hauptziele ist die Förderung von Forschung und Technologieentwicklung. Hierzu setzt die Universität politische Aktionen und andere Aktivitäten ein, die diese Aspekte begünstigen.

 

Für mittelständische Unternehmen in Deutschland erwachsen bei einer Zusammenarbeit mit der Universität aus diesen Konstellationen vielfache, interessante und erfolgsversprechende Möglichkeiten: Sie gewinnen Zugang zu wertvollen Ressourcen wie speziellem Fachwissen, einer besonderen technischen Infrastruktur oder wissenschaftlichen Dienstleistungen sowie hervorragend ausgebildeten Nachwuchskräften bei niedrigen Investitionskosten.

 

Welche Erfahrungen haben Sie mit der Zusammenarbeit von Unternehmen und Hochschulen? Welche Fragen haben Sie? Suchen Sie Kontakt zur Universität Málaga? Haben Sie Ideen zu diesem Thema? Ich freue mich auf Ihren Kommentar! >> einen Kommentar schreiben: 

 

Herzlichst 

Ihr Reinhard Schoen

   >> Info-Blog 

 

Gerne können Sie mich für eine Anfrage oder weitere Informationen per E-Mail kontaktieren oder anrufen: +49 (0)911 89885-0

 

Teilen

Facebook ShareGoogle BookmarksLinkedInTwitterXING

 

 

Bilder: UMA Málaga, Reinhard Schoen

Zeitungsartikel: Costa Nachrichten 

 


Schoen Consulting Vertriebsoptimierung, Facebook


Schoen Consulting Vrtriebsoptimierung, Google+


Schoen Consulting Vertriebsoptimierung, LinkedIn


Schoen Consulting Vertriebsoptimierung, Xing


 

Das könnte Sie auch interessieren:

Italienisch online lernen mit Sprachlehrerin

  

Schoen Consulting, Home, ItalienischOnlineLernen24